NLD-Logo Niedersachen klar Logo

Bauhausbauen heißt gut und günstig bauen

Podiumsdiskussion im Rahmen der Ausstellung "Auf dem Weg zum Bauhaus. Das Erwachen der Moderne in Niedersachsen"


"Licht, Luft und Sonne für alle" war eine Kernidee der Bauhäusler, gute Architektur auch für die ärmeren Schichten der Bevölkerung zu bezahlbaren Kosten war ihr erklärtes Ziel, in einer Zeit großer Wohnungsnot. Und sie haben Lösungen entwickelt, im Verbund mit Kommunen, industriellen Produktionsmöglichkeiten und genossenschaftlichen Ideen. Was können wir heute noch vom Bauhaus lernen – in Zeiten mangelnden Wohnraumangebotes zu deutlich angestiegenen und noch ansteigenden Preisen?

Über diese und weitere Frage diskutieren am 6. Mai, ab 18:00 Uhr, Christina Krafczyk (Präsidentin des Niedersächsischen Landesamtes für Denkmalpflege), Robert Marlow (Präsident der Architektenkammer Niedersachsen), Tim Rieniets (Leibniz Universität Hannover) und Uwe Bodemann (Stadtbaurat der Landeshauptstadt Hannover) unter der Moderation von Conrad von Meding (Hannoversche Allgemeine Zeitung) im Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege.

Das Podiumsgespräch ist Teil des Begleitprogramms zur Ausstellung "Auf dem Weg zum Bauhaus. Das Erwachen der Moderne in Niedersachsen", die noch bis zum 23. Juni im Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege gezeigt wird und anschließend in Wolfsburg, Osnabrück, Bad Pyrmont, Celle, Alfeld, Braunschweig und Oldenburg zu sehen ist. Ausgehend von Walter Gropius' Fagus-Werk im niedersächsischen Alfeld, einer Inkunabel der modernen Architektur im frühen 20. Jahrhundert, kontrastiert sie die innovativen Leistungen des Neuen Bauens anhand vieler weiterer Beispiele in Niedersachsen mit zeitgenössischer Architektur als deren Weggefährten, Bezugsrahmen, Antipoden und Wegbereiter.


Bauhausbauen heißt gut und günstig bauen

Podiumsdiskussion mit
Dr.-Ing. Christina Krafczyk (Präsidentin des Niedersächsischen Landesamtes für Denkmalpflege)
Dipl.-Ing. Robert Marlow (Präsident der Architektenkammer Niedersachsen)
Prof. Tim Rieniets (Leibniz Universität Hannover)
Dipl.-Ing. Uwe Bodemann (Stadtbaurat der Landeshauptstadt Hannover)
Moderation: Conrad von Meding (Hannoversche Allgemeine Zeitung)

6. Mai 2019, 18:00 Uhr
Niedersächsisches Landesamt für Denkmalpflege, Scharnhorststr. 1, 30175 Hannover


Bild im Slider: Wohnsiedlung "Italienischer Garten" in Celle, Niedersachsen, entstanden 1924/25 nach Planungen des Architekten Otto Haesler (Foto: Christian A. Schröder ( ChristianSchd) unter CC BY-SA 4.0).

Bauhausbauen heißt gut und günstig bauen  
Artikel-Informationen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln