NLD-Logo Niedersachen klar Logo

Never Forgotten – Never Again. Ausstellungseröffnung und Themennachmittag zum Völkermord in Ruanda (abgesagt)

Der Abschuss des Flugzeugs und damit die Tötung des amtierenden Präsidenten Juvénal Habyarimana am 06.04.1994 lösten in Ruanda einen Völkermord aus, der über eine Million Tutsi und gemäßigte Hutu das Leben kostete. Nachrichten und Bilder der schrecklichen Ereignisse erschütterten damals die ganze Welt.

Die Geschichte Ruandas bis zum Völkermord, die juristische Aufarbeitung der Geschehnisse aber auch die Bedeutung der Rechtsmedizin für die Bewältigung des Genozids geben Einblick in den Umgang des modernen Ruanda mit seiner Erinnerungskultur.

Beginnend im April finden in Erinnerung an die Opfer, gegen das Vergessen und im Kampf gegen genozidales Gedankengut jedes Jahr weitreichende Gedenkfeiern in ganz Ruanda statt.

Anlässlich des 26. Jahrestages des Gedenkens lädt das Niedersächsische Landesamt für Denkmalpflege am 6. April zu einem gemeinsamen, interdisziplinären Themennachmittag mit anschließender Ausstellungseröffnung ein.


Aus dem Programm:

14:00 Uhr
Begrüßung und Grußworte
Dr.-Ing. Christina Krafczyk, Präsidentin des Niedersächsischen Landesamts für Denkmalpflege
Dr. Sabine Johannsen, Niedersächsische Staatssekretärin für Wissenschaft und Kultur
S.E. Igor César (angefragt), Botschafter der Republik Ruanda

14:15 Uhr
Der Völkermord in Ruanda - Ursachen, Verlauf, Folgen
Dr. Gerd Hankel, Hamburger Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Kultur

14:45 Uhr
Die juristische Aufarbeitung des Völkermordes - der ICTR
Arnd Hüneke, Niedersächsisches Landesamt für Denkmalpflege

15:15 Uhr
Pause

15:30 Uhr
Die Bedeutung der Rechtsmedizin für die Bewältigung des Genozids
Prof. Dr. med. Klaus Püschel, Institut für Rechtsmedizin, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

16:00 Uhr
Die Kooperation zwischen NLD, UKE und CNLG, Ruanda
Dr. med. Herbert Mushumba, Institut für Rechtsmedizin, Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf

16:30 Uhr
Die forensische Analyse der Genozidopfer in Murambi
Dipl.-Biol. Oliver Krebs; Dr. Eilin Jopp-Van Well, Institut für Rechtsmedizin, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Im Anschluss gemeinsame Diskussionsrunde der Vortragenden mit dem Publikum


17:30 Uhr

Pause

18:00 Uhr
Never Forgotten - Never Again Vorstellung des Projektes und Einführung in die Ausstellung
Restauratorin Monika Lehmann, Dorte Schaarschmidt, M.A., Niedersächsisches Landesamt für Denkmalpflege

ca. 19:00 Uhr
Ausstellungseröffnung

In Erinnerung an die 100 Tage des Genozids von 1994 ist die Ausstellung vom 07.04. bis zum 15.07.2020 montags bis freitags von 09.00 bis 13:00 Uhr für Besucherinnen und Besucher geöffnet.

+++ Die Veranstaltung ist abgesagt +++

  Bildrechte: NLD

Gedenkstätte Murambi

Einladung und Programm zum Themennachmittag mit Ausstelungseröffnung

 Einladung und Programm.pdf

Weiterführende Informationen

Niedersächsisches Landesamt für Denkmalpflege, Scharnhorststr. 1, 30175 Hannover

Montag, 06.04.2020, 14:00–18:00 Uhr (Themennachmittag)
Montag, 06.04.2020, 18.00–20:00 Uhr (Ausstellungseröffnung)
07.04.–15.07.2020, montags bis freitags, 9.00–13.00 Uhr (Ausstellung)

Barrierefrei

Artikel-Informationen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln